Stellungnahme von Boris Palmer

Es darf nicht sein, dass man die Arbeit verliert, wenn man das einfordert, was einem nach Recht und Gesetz zusteht.

Boris Palmer, Oberbürgermeister von Tübingen, am 04.05.2016 in seiner E-Mail-Antwort zu unserem Erfahrungsbericht mit dem Reutlinger General-Anzeiger (GEA).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s