Stellungnahme von Michael Donth

Stellungnahme von Michael Donth. Repro: Martin Schreier
Stellungnahme von Michael Donth. Repro: Martin Schreier

[…] […] […] Auch wenn mich, das dürfen Sie gerne zitieren, das von Ihnen geschilderte Gebaren in der Branche und den Umgang von Verlagen mit Freiberuflern irritiert und ich auf eine Änderung dieses Zustandes mithilfe Ihres Berufsverbandes hoffe.

Michael Donth, Mitglied des Deutschen Bundestages in seiner Stellungnahme zur Honorarsituation von hauptberuflich freien Zeitungsjournalisten für verguetungsregeln.wordpress.com

Anmerkung des Adressaten: Herr Donth ist am 4. August 2016 im Rahmen eines Bürgergesprächs über die Honorarsituation von hauptberuflich freien Zeitungsjournalisten am Beispiel des Falles Schreier vs. GEA informiert worden. Bei dieser Gelegenheit hat Herr Donth zugesagt, eine zitierfähige Stellungnahme abzugeben. Am 24. Oktober schrieb er eine lange ausführliche E-Mail, in deren letzten Absatz eine Zitatfreigabe erteilt wird, die sich lediglich auf den Rest des Satzes bezieht. Bedauerlicherweise wurde auch auf Nachfrage keine Erlaubnis erteilt seine Stellungnahme als Ganzes zitieren zu dürfen. In Ermangelung dessen sei seine Meinung hier knapp zusammengefasst: Herr Donth argumentiert mit den Prinzipien des freien Marktes. Er findet, dass es nicht Sache der Politik sondern der Berufsverbände ist, sich um die Honorarsituation freier Journalisten zu kümmern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s