Schlussfolgerungen aus der Honorarklage gegen den Tagblatt Anzeiger

Verlag und Gericht haben unserer Ansicht nach in ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich zur Abwertung und zum Ausverkauf journalistischer Arbeit beigetragen.

Besonders ärgerlich erscheint uns die Zuordnung zum Zweitdruckrecht. Dass Verlage im Klagefall behaupten, sie hätten lediglich diese erheblich günstigeren Druckrechte erworben, ist nicht neu. An dieser Stelle wäre ein engagierterer argumentativer Einsatz vom Anwalt der Klägerin wünschenswert gewesen. Unabhängig davon zeigt sich Nachbesserungsbedarf bei den GVR. Honorarsätze fürs Zweitdruckrecht sollten nur dann angewendet werden dürfen, wenn es sich bei den zu vergütenden Veröffentlichungen nachweislich um Zweitverwertungen handelt, also wenn der Beitrag schon an anderer Stelle veröffentlicht wurde.

Ärgerlich ist auch, dass die Berechnung der Honorarnachforderungen in der Klage auf der Normalzeilenlänge basierte, obwohl der Tagblatt Anzeiger erheblich kürzere Zeilenlängen hat. Das hat unnötigerweise den Streitwert in die Höhe getrieben und auf Seiten der Klägerin Hoffnungen und Erwartungen enttäuscht. In Anbetracht dessen halten wir es für sinnvoll, wenn die Rechtsschutz gewährenden Gewerkschaften mit einigen wenigen Anwälten zusammenarbeiteten, die sich aus dem Effeff mit Urheberrechtsgesetz und den Gemeinsamen Vergütungsregeln auskennen. Das könnte die Kosten für die Verfahren senken und die Erfolge vergrößern.

 


Mehr zur Honorarklage gegen den Tagblatt Anzeiger

Kurzüberblick und -interview „Nie wieder für ein Anzeigenblatt“

Die Verhandlung der Honorarklage gegen den Tagblatt Anzeiger

Der Vergleich mit dem Tagblatt Anzeiger im Wortlaut

Einordnung und Bewertung des Verfahrens und seines Ergebnisse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s