„Gespräch statt Machtspiel“

Die Kündigung der Gemeinsamen Vergütungsregeln durch den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) aus Sicht des Berufsverbands Freischreiber

Interview Martin Schreier

Nachdem die Kündigung der Gemeinsamen Vergütungsregeln durch den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) im Interview mit Georg Wallraf aus Sicht des BDZV beleuchtet wurde, sollen nun die Gewerkschaften und Berufsverbände von freiberuflichen Tageszeitungsjournalisten zu Wort kommen. Im nachfolgenden per E-Mail geführten Stellungnahme-Interview antwortet die Vorstandsvorsitzende der Freischreiber Carola Dorner.

… Weiterlesen

„Verlegerverband will Honorardumping legalisieren“

Die Kündigung der Gemeinsamen Vergütungsregeln durch den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) aus Sicht der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju in ver.di)

Interview Martin Schreier

Nachdem die Kündigung der Gemeinsamen Vergütungsregeln durch den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) im Interview mit Georg Wallraf aus Sicht des BDZV beleuchtet wurde, sollen nun die Gewerkschaften und Berufsverbände von freiberuflichen Tageszeitungsjournalisten zu Wort kommen. Im nachfolgenden per E-Mail geführten Stellungnahme-Interview antwortet der Tarifsekretär der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) Matthias von Fintel.

… Weiterlesen

„Die Kündigung ist unwirksam“

Die Kündigung der Gemeinsamen Vergütungsregeln durch den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) aus Sicht des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV)

Interview Martin Schreier

Nachdem die Kündigung der Gemeinsamen Vergütungsregeln durch den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) im Interview mit Georg Wallraf aus Sicht des BDZV beleuchtet wurde, sollen nun Gewerkschaften und Berufsverbände von freiberuflichen Tageszeitungsjournalisten zu Wort kommen. Im nachfolgenden per E-Mail geführten Stellungnahme-Interview antwortet der Justitiar des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV) Benno Pöppelmann.

… Weiterlesen

„Unsere Denkweise war ganz simpel“

Warum der BDZV die Gemeinsamen Vergütungsregeln gekündigt hat

Interview Martin Schreier

(Bitte beachten Sie die Stellungnahmen zu diesem Interview von: DJV-Justitiar Benno Pöppelmann, dju-Tarifsekretär Matthias von Fintel und der Vorsitzenden der Freischreiber Carola Dorner. Wenn Sie nichts verpassen wollen, folgen Sie diesem Blog oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.)

Urheber haben ein Recht auf angemessene Vergütung. So steht es sinngemäß im Urheberrechtsgesetz. Als angemessen gilt unter anderem, was entsprechend Gemeinsamen Vergütungsregeln (GVR) honoriert wird. Diese Regeln ordnen Art und Umfang von Nutzungsrechten bestimmten Vergütungshöhen zu, legen in dieser Weise Mindesthonorare fest. Gemeinsame Vergütungsregeln gibt es für hauptberuflich freie Journalisten an Tageszeitungen. Sie sind das Ergebnis langjähriger Verhandlungen zwischen dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und den zwei großen Journalistengewerkschaften: der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju in ver.di) und dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV). … Weiterlesen

BDZV kündigt Gemeinsame Vergütungsregeln

Der Bund Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat laut Pressemitteilung vom 27.02.2017 die Gemeinsamen Vergütungsregeln (GVR) für hauptberuflich freie Journalisten an Tageszeitungen gekündigt. Anlass soll das in der Urheberrechtsnovellierung enthaltene Verbandsklagerecht sein. „Dieses ersetze die GVR als Maßstab für die Ermittlung angemessener Honorare und werde künftig Grundlage eines zwingenden und unflexiblen Vertragsregimes, unter dem die Mitgliedsunternehmen ihre Vereinbarungen mit freien hauptberuflichen Journalisten schließen müssten“, so gibt die Pressemitteilung den Vorsitzenden des Sozialpolitischen Ausschusses des BDZV, Georg Wallraf, wieder. Der BDZV sei aber weiter gesprächsbereit.

… Weiterlesen