ver.di-Facebook-Post zu Schreier vs. GEA

ver.di-Facebook-Post

„Die Durchsetzung fairer Bild- und Texthonorare ist trotz der gemeinsamen Vergütungsregeln ein schwieriges Geschäft“, schreibt der ver.di-Fachbereich Medien, Kunst und Industrie Baden-Württemberg in einem Facebook-Posting zum Fall Schreier vs. GEA und verlinkt darin auf unsern Erfahrungsbericht Schreier vs. GEA auf verguetungsregeln.wordpress.com. Das komplette ver.di-Facebook-Posting lesen.

Werbeanzeigen

ver.di-Pressemitteilung zu Schreier vs. GEA

ver.di-Pressemitteilung

„Zeitung des Verlegerverbands-Vorsitzenden zu Honorarnachzahlungen verpflichtet“, lautet die Überschrift einer Pressemitteilung der dju in ver.di zum Fall Schreier vs. GEA. Hier lesen Sie die komplette Pressemitteilung.

ver.di-Südwest-Report zu Schreier vs. GEA

Kleine Ankündigung

Der Südwestreport 01/2016 erwähnt den Fall Schreier vs. GEA. Auf Seite 8 wird unter der Überschrift „Reutlinger General-Anzeiger hat zu wenig Honorar gezahlt“ für die nächste Ausgabe ein ausführlicher Bericht angekündigt. Hier geht’s zum Südwestreport 01/2016.